Diesen Artikel teilen:

22. Jun 2023

|

Gesellschaft

Einfache Regulierung

Journalist: Jakob Bratsch

|

Foto: fabian hurnaus/pexels, Presse

Adalbert M. Neumann über Energieeinsparungen durch Smart Home.

online-1(13).png
Adalbert M. Neumann, Vorsitzender des Vorstandes der Wirtschaftsinitiative Smart Living e. V. (WISL e. V.)

Im Smart Home lässt sich der Energieverbrauch durch das Zusammenspiel von Thermostaten, Schalttechnik und Heizungssteuerung optimal auf die Wohnbedürfnisse ausrichten, indem reguliert bzw. automatisiert wird, wann welche Räume wie weit beheizt werden, die Temperatur im Raum sinkt, wenn er länger nicht benutzt wird oder sich die Heizung abschaltet, wenn das Fenster geöffnet wird. Mit der dazugehörigen App kann dies ohne technische Vorkenntnisse erfolgen. Mit Smart-Living-Anwendungen bei Beleuchtung, Jalousien oder Fenstersteuerungen lässt sich die Energieeffizienz im Haus weiter verbessern.

Wie aufwendig Nachrüstungen oder Umbauarbeiten an Bestandsgebäuden sind, lässt sich nicht pauschal sagen. Aber die WISL e.V. hat eine digitale Landkarte mit Smart-Living-Showräumen entwickelt (https://showrooms.wislev.de/): Sie ermöglicht, den Showroom in der Nähe zu finden, der das gewünschte Angebot führt und sich dort zu informieren.

„Mit Smart-Living-Anwendungen bei Beleuchtung, Jalousien oder Fenstersteuerungen lässt sich die Energieeffizienz im Haus weiter verbessern.“

12. Jun 2024

|

Gesellschaft

3 Fragen an Maximiliane Kugler von „fabel”

![Gruenderinnen_online.jpg](https://cwbucket.fra1.digitaloceanspaces.com/Gruenderinnen_online_b36e03840f.jpg) ```Maximiliane Kugler gründete 2022 gemeinsam mit Alicia Faridi fabel – die Plattform für pflegende Angehörige``` **Wer kümmert sich um uns, wenn traditionelle Unterstützungsnetze fehlen?** Traditionelle Familienstrukturen befinden sich in Auflösung. Häufig übernehmen Familienmitglieder, insbesondere Frauen, die Pflege, was große Belastungen mit sich bringt. **Warum wird die Pflegeproblematik im öffentlichen Diskurs oft übersehen?** Pflege wird als private Angelegenheit betrachtet. Wir müssen dieses Thema in die öffentliche Diskussion einbringen und als Teil der Sozialpolitik behandeln. Die Pflegelandschaft braucht innovative Ansätze und eine Neubewertung ihrer gesellschaftlichen Rolle. Es ist entscheidend, dass die Gesellschaft das Thema Pflege ernst nimmt, da es jeden von uns betreffen wird. **Wie kann Technologie die Pflegesituation verbessern?** Technologie bietet bedeutende Möglichkeiten, die Pflegesituation zu verbessern. Durch den Einsatz digitaler Tools können wir Pflegeaufgaben effizienter gestalten und eine bessere Informationsvermittlung sicherstellen. Da pflegende Angehörige bereits den größten Teil der Versorgung übernehmen, helfen digitale Tools, Pflegeaufgaben besser zu verstehen. Somit ist die Digitalisierung der Schlüssel zu einem nachhaltigeren Pflegesystem.