Diesen Artikel teilen:

30. Mai 2024

|

Gesellschaft

Sonnenkraft für den Kühlschrank nutzen

|

Foto: Franz Bachinger/pixabay

PV-Anlagen auf dem Balkon ersetzen einen Teil des Netzstroms.

Auf Balkon, Garagendach oder der Terrasse lässt sich Solarstrom erzeugen und direkt im Haushalt verbrauchen. Plug-in-Solar-Geräte sind für den Eigenbedarf gedacht und bestehen meist aus ein bis zwei Solarmodulen, Wechselrichter und Montagematerial. Solche Systeme sind einfach zu installieren und problemlos wieder abzubauen

Der erzeugte Strom fließt über eine Steckdose in den Haushaltsstromkreis. Bei unzureichender Solarstromproduktion wird automatisch Netzstrom zugeführt. Bei Miet- und Eigentumswohnungen ist meist die Zustimmung des Vermieters oder der Eigentümergemeinschaft erforderlich. Zukünftige Gesetzesänderungen könnten dies erleichtern.

Plug-in-Geräte haben typischerweise eine Nennleistung von 400 bis 450 Watt pro Modul, wobei die Anschlussleistung des Wechselrichters bis zu 800 Watt betragen darf. Ein Standardmodul kann jährlich etwa 200 bis 280 kWh Strom erzeugen, das entspricht etwa dem Jahresverbrauch von Kühlschrank und Spülmaschine. Die Geräte kosten zwischen 300 und 500 Euro und sparen in 20 Jahren etwa 2,5 Tonnen CO2 ein.

12. Jun 2024

|

Gesellschaft

3 Fragen an Maximiliane Kugler von „fabel”

![Gruenderinnen_online.jpg](https://cwbucket.fra1.digitaloceanspaces.com/Gruenderinnen_online_b36e03840f.jpg) ```Maximiliane Kugler gründete 2022 gemeinsam mit Alicia Faridi fabel – die Plattform für pflegende Angehörige``` **Wer kümmert sich um uns, wenn traditionelle Unterstützungsnetze fehlen?** Traditionelle Familienstrukturen befinden sich in Auflösung. Häufig übernehmen Familienmitglieder, insbesondere Frauen, die Pflege, was große Belastungen mit sich bringt. **Warum wird die Pflegeproblematik im öffentlichen Diskurs oft übersehen?** Pflege wird als private Angelegenheit betrachtet. Wir müssen dieses Thema in die öffentliche Diskussion einbringen und als Teil der Sozialpolitik behandeln. Die Pflegelandschaft braucht innovative Ansätze und eine Neubewertung ihrer gesellschaftlichen Rolle. Es ist entscheidend, dass die Gesellschaft das Thema Pflege ernst nimmt, da es jeden von uns betreffen wird. **Wie kann Technologie die Pflegesituation verbessern?** Technologie bietet bedeutende Möglichkeiten, die Pflegesituation zu verbessern. Durch den Einsatz digitaler Tools können wir Pflegeaufgaben effizienter gestalten und eine bessere Informationsvermittlung sicherstellen. Da pflegende Angehörige bereits den größten Teil der Versorgung übernehmen, helfen digitale Tools, Pflegeaufgaben besser zu verstehen. Somit ist die Digitalisierung der Schlüssel zu einem nachhaltigeren Pflegesystem.